Das Wasser

„ Hier ist Wasser Gold“, so sagt man in der Provence, und in der Dracénie zeigt sich das Wasser überall. Sichtbar oder unsichtbar in der Landschaft, den Dörfern - und auch zum Vergnügen.
Flüsse, die ganz tief in die Wälder vordringen, Wasserfälle und Wasserlöcher zwischen den Felsen sowie  in die Felswände eingeschlossene Gebirgsbäche – das Wildwasser verleiht der Dracénie einen Akzent von Abenteuer.
Etwas ruhiger verhalten sich die Kanäle am Rande der Landgüter und Nutzgärten, die Waschplätze erinnern uns an die  „bugade“ (provenzalisch für große Wäsche) und das Palaver der Wäscherinnen und auf dem Dorfplatz thront der Brunnen, der das Wasser für den „Pastis“ darbietet.

In der Dracénie ist das Wasser das Loblied auf eine Zeit, in der man sich Zeit nahm.

La carte