Claviers

Unter azurblauem Himmel hat das Bergdorf seine provenzalische Melancholie wie ein von Olivenbäumen umgebenes Geheimnis beibehalten. Steile Gassen und überdachte Passagen offenbaren den Rhythmus des provenzalischen Lebens von damals.

Das aus dem 17. Jahrhundert stammende Wappen, azurblau mit zwei goldenen zusammen an einem silbernen Ring hängenden Schlüsseln, führt heute das Bild der Schlüssel zu einem von Olivenbäumen umgebenen Geheimnis unter dem blauen Himmel der Provence weiter.
Ein Geheimnis aus Zauber, Geschichte und kulturellem Erbe : ein Bergdorf namens Claviers.

Über Gassen hin zu kleinen Plätzen, im Schatten der Zürgelbäume oder der Platanen - kommen und genießen Sie die einzigartige Atmosphäre eines Ortes, der seine ganze Ursprünglichkeit bewahrt hat.

GESCHICHTE & KULTURELLES ERBE

Claviers, voller Geschichte

In Claviers findet man Spuren aus dem Neolithikum (Eisenzeit) sowie aus der galloromanischen Epoche.
Ab 1026 gibt man die Existenz eines feudalen Castrum und einer Kapelle an. Das Dorf war von 1000 Meter langen Festungsmauern umgeben. Im 11. Jahrhundert schenkte Isnard von Claviers sein Lehen den Vögten von Fréjus, die das Dorf bis zur Revolution in ihrem Besitz behielten.
Da das Dorf zu klein geworden war, wurde im 13. Jahrhundert eine neue Kirche außerhalb der Befestigungsmauern gebaut – die aktuelle Pfarrkirche.
Claviers genoss das königliche Vertrauen und bekam im Jahre 1592 eine „loyale“ Garnison der Arkebusiere (leichte Infanteriegarnison).
Nach mehreren Belagerungen wurden das Dorf sowie das Schloss zerstört.

Am Eingang zu den charakteristischen Gassen des ehemaligen Festungsdorfes entdeckt man alte Anwesen mit geschnitzten Türen, mit steinernen Portalvorbauten und Rundbögen. Beim Hinaufgehen der „Calades“ gelangt man zur herrschaftlichen Kapelle St-Sylvestre aus dem 11. Jahrhundert, die heute als Ausstellungsort dient. Die Pfarrkirche aus dem 13. Jahrhundert beherbergt sehr schönes denkmalgeschütztes Mobiliar. Auch der kommunale Waschplatz aus dem Jahre 1899 am Rande der kleinen Straßen ist sehenswert.

NATUR & REGIONALE KULINARISCHE ERZEUGNISSE

Claviers ist ein provenzalisches Dorf des noch unberührten Hochlandes des Départements Var, errichtet auf einem felsigen Grat umgeben von Hügeln mit Olivenhainen gekrönt von Steineichen- und Pinienwäldern. 
Im Jahr 1835 zählte Claviers 1150 Einwohner, die von der Landwirtschaft (Weinbau und Oliven) lebten.

La carte