Les Arcs sur Argens - Castel Diaou

Vom Parkplatz aus zu Fuß losgehen und der asphaltierten Straße Richtung Süden folgen, die Brücke über die Aille überqueren (pont   Eiffel) (1) und weitergehen bis zu „La Renardière“ (den Picknickplatz  „la Font de catin“ (2), rechts liegen lassen) der Asphalt macht nach und nach einem Trampelpfad Platz (ungefähr 500 m). •  Links den Weg „les Bauquières“ einschlagen. •  Dem Fluss Argens ungefähr 1 km lang folgen. •  Nach der Rechtskurve links in Richtung des Waldhauses abbiegen (150m) (3). •  Nach dem Haus rechts hochgehen und dann den Weg „les Bauquières“, welcher sich nach oben schlängelt, nehmen. •  650 m weiter oben, am Weg „Cabredor“ links vorbeigehen. • Nach ungefähr 1 km, an der Kreuzung (Zisterne), rechts abbiegen.  •  850 m weiter, an einem Weg, der nach rechts führt, vorbeigehen. •  Nach weiteren 800 m, an der Kreuzung nach rechts gehen, um zum Gipfel zu gelangen (1 km).  •  Zum Abstieg umkehren (35 m, um links den Weg einzuschlagen, der in Schleifen nach unten führt und nach ungefähr 1,5 km die Talmulde von „la Blaquière“ erreicht. •  Zwei Wege rechts und einen links liegen lassen (Passage mehrerer Furten), um eine Kreuzung zu erreichen, an der zwei Wege zusammenlaufen (1,6 km – Jas des Maures (4). •  Geradeaus am Bach weitergehen.  •  Eine Furt durchqueren und weiter geradeaus zum Hinweg, der am Argens entlang in Richtung „la Renardière“  führt, gehen. Schließlich gelangen Sie zum Parkplatz „la Tournavelle“.

Warnung

Waldzugang während des Zeitraums der Treibjagd
Empfehlungen •  Der Kommunalwald von Les Arcs sur Argens unterliegt einer ständigen Unterteilung in verschiedene Zonen, welche es jedem Waldnutzer ermöglicht,  zur Ausübung seiner Aktivitäten die während des Zeitraums der Treibjagd zugängliche Zone auszuwählen, indem er vorzugsweise, tagesabhängig, die Zone, in der keine Treibjagd betrieben wird, wählt. Weitere Einzelheiten: www.mairie-les-arcs-sur-argens.fr  Feuerwehr • 112 •  Info Massif • 04 98 10 55 41 • var.pref.gouv.fr/massifs • ddaf.cdig-83.org

 

+ d'informations ici



 

 

Zugang

Von der DN7 im Süden der Stadt aus den „Chemin du bac“ (Schild „Forêt communale“) nehmen und ihm ungefähr 3 km folgen. • Auf dem Parkplatz „de la Tournavelle (P)“,  zwischen den beiden Brücken nach der Brücke über den Argens und vor der Brücke der Aille, parken.

Die Korkeiche

Der bewaldete Teil des Kommunalwaldes besteht zu 85% aus Korkeichen. Der Kork ist eine Rinde, die von der Eiche mit demselben Namen produziert wird. Man spricht von „männlichem Kork“, wenn der Baum, der noch nicht gepflegt wurde, eine noch spaltenreiche und unverwertbare Rinde produziert. Nachdem sie einmal geschnitten wurde (sog. Operation der „démasclage“ sobald der Baumstamm einen Umfang von 30 cm erreicht), formt sich die neue Korkrinde, der „weibliche Kork“. Von diesem Zeitpunkt an wird die Rinde des Baums alle 10 bis 12 Jahre „abgehoben“ sobald die gewünschte Dicke (ungefähr 2,5 cm) erreicht ist. Flaschenkorken, aber auch Produkte zur Isolation, Sohlen und Linoleum werden aus dem Kork unserer Eichen gewonnen.

Castel Diaou, Pinakel von Les Arcs sur Argens

Die Turmspitze des Castel Diaou ist der höchstgelegene Punkt der Gemeinde Les Arcs sur Argens. Er befindet sich auf 353 Höhenmetern im Herzen des Mauren-Massivs, bietet eine Panoramasicht von 360° und ermöglicht bei gutem Wetter die Sicht auf den Felsen von Roquebrune und das Estérel-Massiv (mont Vinaigre), das Hinterland von Grasse und die Berge der Alpen, das Plateau von Canjuers und die Felsen von Châteaudouble, den Kleinen und den Großen Bessillon, die Berge von Sainte Baume und von Sainte Victoire sowie Notre-Dame-des-Anges und einen großen Teil des Mauren-Massivs. Die historische Stätte des Oppidum des Castel Diaou (Keramikfragmente, Spuren von Besiedlung, Befestigungsmauer), die im Jahr 1984 entdeckt wurde, wurde auf die erste Hälfte des V. Jahrhunderts v. Chr. datiert.