Le Muy – Der Fluss Endre und die Mühle von Gournié

Zugang und Parkplatz :
• Von Le Muy aus die D25 Richtung Callas, am Kreisverkehr die D47 Richtung Bagnols nehmen.
• Nach der blauen Brücke über die Endre links abbiegen: Parkplatz und Picknickplatz.
• Der GR 51 bis zum Forsthaus „les Pradineaux“ folgen (800 m nach dem Aufbruch befinden sich zu Ihrer Rechten Überreste eines Kalkofens).
• Vor dem Haus in Richtung Parkplatz vorbeigehen; an der Schranke rechts abbiegen und dem Weg bis zum „Trou de Gournié“, dem Ort einer alten Mühle, folgen.
•Rechts den ansteigenden Weg nehmen.
• Am Fels von „Gournié” (Aussichtspunkt) angekommen, die Piste 50 m hinuntergehen und dann links einen kleinen GR-Weg einschlagen und diesem bis zu einer Felsterrasse folgen.
• Nach der großen alleinstehenden maritimen Pinie rechts den kleinen schmalen Weg nehmen; nach 600 m die große Piste beschreiten und dieser bis zur weißen Schranke folgen.
• Links abbiegen bis zur Stele.
• Rechts die Piste „des corbières“  bis zur asphaltierten Straße nehmen.
• Diese überqueren und einen Weg zu Ihrer Rechten, 50 m nach der Straße, nehmen.
• An der ersten wie an der zweiten Kreuzung bis zur Schranke rechts bleiben.
• Den kleinen Weg nehmen, der der Straße entlang und Sie zum Ausgangspunkt zurückführt.

Le Muy

Wo sich die reichen Einflüsse der Provence und des Mittelmeers treffen, das Estérel- sich mit dem Mauren-Massiv verbindet, spielt Le Muy mit Farben und Kontrasten. Grüne Inseln entlang der Flüsse mit rötlichen Felsen, alles regt zum Respekt vor der Natur an.

Eine erstaunliche Geologie und ein erstaunliches Relief

Im Nordosten der Gemeinde befindet sich "La Colle du Rouët", eine lange Felswand vulkanischen Ursprungs, die mehr als 250 Millionen Jahre alt ist.
Im Süden, hinter der Argens-Ebene, wo der rosafarbene Sandstein sichtbar wird, konzentriert das Mauren-Massiv von Hügeln bis zu kleinen Bergen, eine Vegetation, die an saure und kristalline Böden angepasst ist.