Trans en Provence – „La Darboussière“

• Zugang durch die D54 Richtung Draguignan.
• Vom Parkplatz aus den Weg nehmen, der den bewaldeten Hügel hinauf und zu einer Piste führt.
•Die rechte Spur nehmen und ihr bis zu einer Zisterne folgen. Die Zisterne zu Ihrer Linken liegen lassen und die rechts nach unten führende Piste nehmen, um auf einen breiteren Weg zu gelangen.
• Links auf eine leicht ansteigende Piste abbiegen, dann diese Piste verlassen und rechts in einen Weg einbiegen, der wieder hinunter und am Punkt A zu einer Wegkreuzung führt.
 • Rechts abbiegen und weiter bis zu einem größeren Weg nach unten gehen. Den linken Weg bis zu einer Haarnadelkurve nehmen, links abbiegen und dem nach oben führenden Weg folgen, um auf einem Plateau am Punkt B die Kreuzung von 4 Wegen zu erreichen. Weiter geradeaus gehen und auf eine größere Piste gelangen.
• Diese Piste rechts bis zu einer Kreuzung nehmen, an der man wieder die Zisterne sieht.
• Die Zisterne links liegen lassen und die rechts wieder nach unten führende Piste nehmen und am Talgrund ankommen, links abbiegen und dem Wasserstrom 25 m nach oben folgen, links abbiegen und den Weg nehmen, welcher geradeaus in den Wald und wieder zum Plateau hinaufführt und dem Weg bis zur Piste folgen.
Rechts auf die Ausgangspiste abbiegen, dann links abbiegen und den Wald hinunter bis zum Parkplatz gehen.

Trans en Provence

Trans en Provence bietet Ihnen eine Ruhepause in Dorf und Natur, im Land der Zikaden und des Olivenbaums. Im Zentrum laden Springbrunnen und Terrassen zum Faulenzen ein.
Die Natur ist überall präsent und bei einer Wanderung zur „Darboussière“ können große Gebiete mit Heideland entdeckt werden.

Düfte der Heideländer und Aleppo-Kiefern

Düfte der Heideländer

Der Thymian, bei allen bekannt, ist sowohl reich an Geschichte als auch an Wirkungen.
In der Antike benutzten Ägypter und Etrusker ihn, um ihre Toten zu salben; die Griechen verbrannten ihn wie Weihrauch und die Römer stellten aus ihm Kosmetik her.
Heutzutage wird der Thymian als Tee getrunken, um dabei zu helfen, den Trockenhusten oder die Bronchitis zu lindern und nach schwieriger Verdauung zu entlasten. Als Mundspülung angewendet, mildert er Zahnfleischentzündungen.

Die Aleppo-Kiefern


Zu jeder Jahreszeit bedecken die Aleppo-Kiefern unsere Hügel mit einem grünen Mantel.
Die Aleppo-Kiefer ist der Hauptnadelbaum des Mittelmeerraums und perfekt an Trockenheit und karge Böden angepasst.
Sie kann eine Höhe von 25 m erreichen, ihre Rinde ist „silbrig“, ihre Nadeln fein und ihr Wipfel eher licht.
Der ganze sonnenliebende Baum strebt zum Licht hin - manchmal bis zu den Grenzen des Gleichgewichts…