Trans en Provence – Der oberirdische Brunnen

Strecke auf asphaltierter Straße.
Parkplatz am alten Bahnhof, gegenüber den Geschäften.
•Der doppelten Spur entlanggehen, auf den ehemaligen Bahngleisen, bis zum Kreisverkehr Notre Dame (Wasserfontäne)
• Die Straße von Les Arcs bis zum Kreuzweg nehmen  (wenn es nicht geregnet hat, am Ende des Gehwegs den Weg nehmen, der rechts nach oben führt, um zu vermeiden, an der Nationalstraße entlanggehen zu müssen).
• Den Kreuzweg bis zum Ende nach oben gehen.
• Auf der Höhe der Mülltonnen zur Mülltrennung weiter bis zum Ende geradeaus auf dem Weg „les Suous“  gehen.
• Rechts auf den Weg „chemin du puits“ abbiegen und diesem bis zum Ende des Abstiegs nach „les Escombes“  folgen.
• Links abbiegen (nicht nach rechts in Richtung des Kreisverkehrs Notre Dame gehen), dann wieder nach links ins Wohngebiet „les Escombes“, wo die Straße den Weg „chemin du Cassivet“ kreuzt.
• Weiter geradeaus den Aufstieg  „de la Cotte“  hinaufgehen. Der oberirdische Brunnen befindet sich dann zu Ihrer Rechten.
• Nach der Besichtigung die Straße hinuntergehen und links abbiegen, um zum Bahnhof und dem Parkplatz zurückzugelangen.

Der oberirdische Brunnen, einzigartig in Europa

„Wasser machen mit der Nacht“, so lautet die kühne Wette des belgischen Ingenieurs Achille Knapen.
Im Jahr 1928 während eines „Wasserkongresses“  ist die Idee noch einfach: den Tau einfangen.
Die Konstruktion von etwas, das wie ein riesiger Taubenschlag aussieht, dauerte anderthalb Jahre,
aber die Temperaturunterschiede in Trans en Provence waren nicht groß genug und das Experiment endete hier mit einem Misserfolg.
Die Idee funktioniert unter anderen Himmeln (Afrika) und bietet eine „ökologische“ Hilfe für ein bedeutendes Problem - das Management von Wasserressourcen.

Trans en Provence

Trans en Provence, die Noblesse im Stil Louis XV. und die Harmonie des Platzes wetteifern mit der Frische der in den Tuffstein der Nartuby gegrabenen Kaskaden. Ein Spaziergang entlang der alten Brücken, Kanäle und „martelières“ (Bewässerungsvorrichtungen an einer Rinne), bevor man das in Frankreich einzigartige Exemplar des oberirdischen Brunnens besichtigt ...

Die Kaskaden der Nartuby

Dieser kleine Spaziergang in „Balance“ zwischen alten Brücken und Kaskaden wird Sie begeistern.
Mit seinen oberhalb der Dörfer Ampus und Montferrat liegenden Quellen durchdringt der Wildbach „Nartuby“  Trans en Provence und verleiht ihm so einen einzigartigen Charakter.
Nach der Ruhe der Gewässer entlang der Boules-Bahn beschleunigt sich der Lauf und gräbt „Kessel“ in die Tuffsteinfelsen.
Im weiteren Verlauf fließt der Strom in Stürzen und Sprüngen hin zu alten Fischfarmen.